Eine Eiche für Oerlikon - 140'000 Mangroven für die Welt

Anlässlich ihres 140. Geburtstags unterstützt die Funk Gruppe ein Aufforstungsprojekt in Myanmar und pflanzt im Rahmen eines Sozialprojektes 140'000 Mangroven. Sie leistet dabei einen wertvollen Beitrag für den Klimaschutz. Ein symbolisches Zeichen wurde auch in Oerlikon am Schweizer Hauptsitz von Funk gesetzt – eine Flaumeiche sorgt nun für ein gutes Klima.

Die Flaumeiche wurde von der Firma Göldi AG fachmännisch gepflanzt. Diese einheimische Eichenart ist "klimafit" und kommt auf kalkreichen Böden sehr gut zurecht. Sie ist anspruchslos und wird wegen ihrer Gesundheit und geringen Standortanforderungen in vielen Bereichen verwendet. Ausserdem sticht sie durch ihre auffällige Rindenausbildung und das ledrige, frischgrüne Laub hervor. Eine ausgewachsene Flaumeiche erreicht eine Gesamthöhe von 10-15 Meter und misst eine Kronenbreite von 5-7 Meter.

Die Eiche steht direkt vor dem Schweizer Hauptsitz von Funk an der Hagenholzstrasse 56. Das Bürogebäude wurde nach dem Minergie-Standard gebaut und zählte beim Bezug vor zehn Jahren zu den ökologischsten Geschäftsliegenschaften der Schweiz.

Mit der Eiche in Oerlikon schliessen wir symbolisch unser Klimaprojekt zum Funk Jubiläum in der Schweiz ab. Ab jetzt steht das Wachstum im Vordergrund. Wir freuen uns, dass es nun in allen Funk Regionen der Schweiz und Liechtenstein spriesst – für gutes Klima ist gesorgt!

Rolf Th. Jufer, Partner und Mitglied der Geschäftsleitung

Das Team vom Standort Zürich neben der Eiche, die nun für ein gutes Klima im Leutschenbachquartier sorgt.


Ihr Ansprechpartner

Rolf Th. Jufer
Mitglied der Geschäftsleitung
+41 58 311 05 74
rolf.jufer(at)funk-gruppe.ch

Gemeinsam für den Klimaschutz aktiv – Funk pflanzt zum 140. Jubiläum 140'000 Bäume 

Erfahren Sie mehr


Empfehlen