M&A: Buy-Side Lösung im Trend

Eine "Warranty & Indemnity"-Versicherung bietet Sicherheit sowohl für Käufer wie Verkäufer und gewinnt weiter an Bedeutung.

Bei einer Unternehmenstransaktion gibt es eine Fülle von Details zu verhandeln. Der aus Sicht des Käufers angemessene Preis lässt sich zwar vorgängig anhand einer "Due Diligence" ermitteln. Neben dem Preis bestimmen jedoch die vertraglich zugesicherten Garantien des Verkäufers die mittelfristigen wirtschaftlichen Folgen einer Transaktion. Eine situationsgerechte, massgeschneiderte Garantievereinbarung in Form einer "Warranty & Indemnity"-Versicherungen umfasst sowohl die Interessen des Käufers wie auch des Verkäufers und bildet eine zentrale Grundlage der Handelseinigkeit.

Bewegung im Versicherungsmarkt

In der Praxis zeigen sich immer wieder nachvollziehbare Gründe, weshalb der Verkäufer eine Vereinbarung nach der Transaktion selbst bei besten Absichten nicht einhalten kann. Für diesen Fall gibt es seit einigen Jahren teilweise sehr weitgehende Versicherungslösungen, welche dem Käufer die Erfüllung der vertraglichen Vereinbarungen garantieren. In jüngster Zeit ist verstärkt Bewegung in diese Nische des Versicherungsmarkts gekommen. Zum einen hat die Anzahl Versicherer zugenommen, zum anderen wurde die übliche Bearbeitungszeit massiv verkürzt. In der Vergangenheit nahm der Abschluss einer solchen Versicherung oft bis zu zwei Monate in Anspruch. Heute erfolgt ein Annahmeentscheid oftmals nur wenige Tage nach Abschluss der "Due Diligence" und es können Dienstleistungen angeboten werden, die auch anspruchsvollen zeitlichen Verhältnissen Rechnung tragen. Die Zunahme der "Warranty & Idemnity"-Versicherungen ist eine Folge dieser für Käufer und Verkäufer positiven Veränderungen im Markt. Damit kann die früher wiederholt eingetretene Situation, dass eine gewünschte Versicherungsdeckung nicht rechtzeitig zum Vertragsabschluss beschafft werden konnte, vermieden werden. Für den Verkäufer unattraktive "Escrow"-Lösungen, durch welche ein Teil des Kaufpreises treuhänderisch hinterlegt werden musste, gehören der Vergangenheit an. Weitere Vorteile kommen hinzu: Die Versicherer zeigen sich interessiert und flexibel. Die steigende Zahl von Anbietern resultiert in einer ausreichenden Kapazität – auch für grosse Versicherungssummen. Die Prämien sinken. Der inhaltliche Gestaltungsspielraum nimmt zu, was eine Transaktion oftmals erst möglich macht. Selbst komplexe Garantievereinbarungen oder sogar Übernahmen in Liquidation können heute abgesichert werden.


Ihr Ansprechpartner

Claudio Grass
Leiter Marktentwicklung
Telefon +41 58 311 05 78
claudio.grass(at)funk-gruppe.ch

Empfehlen