Operationelles Risikomanagement von Schweizer Vorsorgeeinrichtungen

Status Quo und zukunftsgerichteter Leitfaden für Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer. Vom Zufall zum System. Crossing Borders.

Während die Handhabung von finanziellen und strukturellen Risiken von Vorsorgeeinrichtungen gut entwickelt ist, hinkt die Handhabung von operationellen Risiken noch hinterher. Insbesondere der Umgang mit neuen operationellen Risiken wie Cyberkriminalität ist noch wenig entwickelt.

Dass sich viele Vorsorgeeinrichtungen dieser Lücke in ihrem Risikomanagement bewusst sind, bestätigte eine Befragung von Schweizer Vorsorgeeinrichtungen, die die Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften, ZHAW, im Rahmen einer KTI Studie durchgeführt hat.

Wir hoffen, mit dieser Studie zum Schliessen dieser Lücke beitragen zu können und danken ganz herzlich allen Projekt- und Interviewpartnern und Teilnehmern der Befragung.

Die Funk Stiftung hat die Studie als Sparringpartner unterstützt und zudem die Studienkosten sowie die wissenschaftlichen Berichte dazu finanziert.

 


Lassen Sie sich unsere exklusive Studie als PDF zuschicken

Füllen Sie hierzu das Formular aus und Sie bekommen die Studie per E-Mail als PDF zugeschickt. 


Ihr Ansprechpartner

Jennifer Rast

Marketing / Social Media
+41 58 311 05 76