Berufliche Vorsorge – mehr Individualität für Ihre Mitarbeitenden

Vorsorgelösungen mit Wahlplänen helfen dabei, den unterschiedlichen Bedürfnissen von Versicherten Rechnung zu tragen und erfreuen sich steigender Beliebtheit.

Zur Vermeidung von Renteneinbussen lohnt es sich, zusätzliche Altersgutschriften anzusparen. Oftmals ist aber nicht das gesamte Personal bereit oder in der Lage, trotz der damit verbundenen Verbesserung der künftigen Altersleistungen höhere Lohnabzüge zu akzeptieren. Die Vorsorgekommission und der Arbeitgeber beschliessen also Verbesserungen, welche aufgrund von tieferen Nettolöhnen im schlimmsten Fall sogar negativ aufgefasst werden können.

Als Lösungsansatz bietet sich die Einführung von Wahlplänen an, mit welchen die Versicherten ihre Altersvorsoge ein Stück weit selber mitgestalten. Versicherte können dabei die Höhe der Altersgutschriften zwischen bis zu drei verschiedenen Varianten individuell auswählen und bei Bedarf jährlich neu festlegen. Der Anteil des Arbeitgebers bleibt dabei bei sämtlichen Varianten gleich hoch, einzig die Beiträge der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unterscheiden sich. Besonders spannend präsentiert sich deshalb die Ausgangslage, wenn Betriebe bereits heute mehr als 50% der Gesamtkosten an die Berufliche Vorsorge tragen. Hier ist es unter Umständen nämlich sogar möglich, ohne oder nur mit geringen Mehrkosten für den Arbeitgeber eine freiwillige Erhöhung der Altersgutschriften anzubieten. Mit dem Zusatzsparen steigt zusätzlich das persönliche Einkaufspotential, was in Bezug auf die Steueroptimierung weitere Vorteile mit sich bringt.

Allerdings sind verschiedene Knacknüsse zu beachten. So gilt es neben den gesetzlichen Rahmenbedingungen, den Ausgestaltungsmöglichkeiten je nach Pensionskasse auch die administrative Abwicklung und insbesondere die Kommunikation gegenüber dem Personal zu berücksichtigen. Je einfacher und verständlicher sich die Vorsorgepläne präsentieren, umso mehr Mitarbeitende nutzen im Anschluss erfahrungsgemäss auch die Möglichkeit des Zusatzsparens. Eine laufende Information des Personals zur persönlichen Vorsorgesituation und der eigenen Pensionskasse ist deshalb zentrale Voraussetzung für eine erfolgreiche und nachhaltige Umsetzung.

"Je einfacher und verständlicher sich die Vorsorgepläne präsentieren, umso mehr Mitabreitende nutzen im Anschluss erfahrungsgemäss auch die Möglichkeit des Zusatzsparens."

Reto Moser, Broker Personenversicherungen

01.07.2021


Ihr Ansprechpartner

Reto Moser

Broker Personenversicherungen


+41 58 311 02 03
E-Mail-Kontakt