Betriebliche Infektionsgefahren

Zweck: Wenn eine Institution im eigenen Haus mit Viren oder Bakterien kontaminiert wird, kann je nach Verlauf aufgrund der zusätzlichen Aufwendungen und des Ertragsausfalls ein beträchtlicher finanzieller Schaden entstehen. Das per Dezember 2020 neu eingeführte Versicherungskonzept mildert diese Folgen weitgehend.

Die Vorteile unseres exklusiven CURAVIVA-Rahmenvertrags


Anpassung an besonderen Bedarf

  • Fokussierung auf die bei Institutionen typisch vorkommenden Ereignisse, insbesondere Norovirose
  • Umfassende Deckung der finanziellen Folgen: Tätigkeitsverbot, Umsatzausfall, Waren, Mehrkosten für die Aufrechterhaltung des Betriebs, etc.
  • Versicherungssummen individuell wählbar
  • Tiefer Selbstbehalt von CHF 500
  • Über den praxisgerecht gestalteten Schadenprozess geben unsere Fachleute Auskunft
  • Diese Versicherungslösung ist als Zusatz innerhalb des CURAVIVA-Rahmenvertrages der Sachversicherung konzipiert. Ein Abschluss des Bausteins "Betriebliche Infektionsgefahren" in einer einzelnen Police kann auf Anfrage geprüft werden.


Attraktive Prämienkalkulation     

Die Prämie wird aufgrund des vorgängig zu ermittelnden Bedarfs individuell berechnet. Erfahrungsgemäss liegt die Prämie 20-25% unter der Marktprämie ähnlicher Produkte, sofern solche angeboten werden. 

Für Fragen oder eine verbindliche Offerte werden Sie sich bitte an unsere Spezialisten.


Ihr Ansprechpartner

Simon Steiger

Marktleiter Heime und Pflege


+41 58 311 04 31
simon.steiger(at)funk-gruppe.ch